Cakes/ Chocolate/ Fruity

Ice, Ice (Cake) Baby!

RNN_No-bake-Cheesecake_05_960_WZMomentan kommen wir im Supermarkt an den süßen Heidelbeeren nicht vorbei. Der Kühlschrank ist immer prall gefüllt mit den Beerchen. Wir essen sie zum Frühstück mit selbst gemachtem Granola und Jogurt, zwischendurch als Snack oder auch als Smoothie bzw. Shake. Gut, dass die kleinen blauen Dinger so gesund sind. Sie enthalten jede Menge Vitamine, Mineralstoffe und Anthocyane. Juhu, so geht Naschen ohne Reue! Ganz nebenbei sind Heidelbeeren auch noch kalorienarm (100 g haben gerade mal 40 kcal). Klingt fast zu gut, um wahr zu sein, oder?

Das Wochenende wollten wir mit einem Heidelbeer-Törtchen einläuten. Auf Backen hatten wir aber aufgrund des heißen Wetters keine Lust. Ein No-Bake-Cake musste her. Beim Durchstöbern des Lecker-Archivs sind wir dann fündig geworden: www.lecker.de/blaubeer-ombre-eistorte-61754

Die Eistorte klang toll und sah unglaublich gut aus. Wir haben das Rezept nur ein wenig modifiziert bzw. die Schoko-Schicht und das Gelee weggelassen und stattdessen ein Crumble-Topping als krönenden Abschluss gewählt. Ein himmlisch kühler Genuss an lauen Abenden! Unser diesjähriger sommerlicher Nachback-Befehl!

Sommerliches Ombre-Heidelbeer-Eistörtchen!

Rezept drucken
Für: 8–10 Stück Zubereitungs- und Backzeit: 90 min | 3 Stunden Kühlzeit

Zutaten

  • FÜR DEN BODEN:
  • 55 g Vollkorn-Cornflakes
  • 90 g dunkle Schokolade (mindestens 60% Kakaogehalt)
  • FÜR DIE TORTE:
  • 200 g Heidelbeeren (alternativ: tiefgefrorene Beeren; bitte rechtzeitig auftauen)
  • 500 g Mascarpone
  • 340 g Cremefine zum Schlagen (alternativ: Schlagsahne)
  • 80–100 g Feinkristallzucker
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • Schale von 1/2 Bio-Zitrone
  • FÜRS AUFBREZELN:
  • Heidelbeeren
  • Crumble

Zubereitung

1

Stellt einen Tortenring (16 cm Ø) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Schneidebrett. Erwärmt die Schokolade langsam über einem warmen Wasserbad. Wenn sie geschmolzen ist, gebt ihr die Cornflakes hinzu. Vermengt alles solange, bis die Flakes ganz mit Schokolade überzogen sind. Nun verteilt ihr die Masse gleichmäßig im Tortenring. Der Schokoflakes-Boden kommt jetzt für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank.

2

Zwischenzeitlich können wir uns der Creme widmen. In einer Schüssel verrührt ihr die Mascarpone mit dem Zucker, der Zitronenschale und dem Zitronensaft. Am einfachsten geht's mit einem Handmixer. In einem zweiten Behälter schlagt ihr das Cremefine schön steif und hebt es anschließend unter die Mascarpone-Creme.

3

Mit einem Mixstab püriert ihr nun die Heidelbeeren. Teilt die Menge in 1/3 bzw. 2/3 auf.

4

Um eine Heidelbeer-Ombre-Torte zu bekommen, färben wir 2 der 3 Schichten mit den pürierten Heidelbeeren ein. Dafür teilt ihr die Mascarpone-Creme bitte zu gleichen Teilen auf 3 Schüsseln auf. 1 Schüssel stellt ihr kurz beiseite, die anderen 2 Schüsseln könnt ihr vorübergehend im Kühlschrank zwischenparken.

5

Gebt die 2/3 des Heidelbeer-Pürees zur beiseite gestellten Mascarpone-Creme. Holt den Tortenboden aus dem Kühlschrank und gießt die 1. Schicht Creme darauf. Nun wandert die Torte für 30 Minuten in den Gefrierschrank.

6

Nach 25 Minuten nehmt ihr eine Schüssel mit Mascarpone-Creme aus dem Kühlschrank und gebt das übrige 1/3 Heidelbeer-Püree hinzu. Holt die Torte aus der Froste und gießt die zweite Masse auf die 1. Schicht. Nun heißt es wieder ab in den Gefrierschrank für 30 Minuten.

7

Nach weiteren 30 Minuten setzen wir den finalen Schritt. Die übrige Mascarpone-Creme bildet die letzte Schicht des Törtchens. Glatt streichen und ab geht's wieder ins Gefrierfach, für mindestens 3 Stunden.

8

Vor dem Servieren solltet ihr das Törtchen Antauen lassen. Wer mag, kann das Törtchen noch mit Heidelbeeren und Crumble* aufbrezeln.

Hinweis

*Für den Crumble benötigt ihr 30 g Haferflocken, 50 g Demerara-Zucker (alternativ: Feinkristallzucker), 50 g Margarine bzw. Butter und 100 g Mehl. In einer Schüssel vermischt ihr die Haferflocken, den Zucker und das Mehl. Zu guter Letzt gebt ihr die in Stückchen geschnittene Margarine/Butter hinzu und verknetet sie grob mit den anderen Zutaten bis Krümmel entstehen. Gebt den Crumble in eine ofenfeste Form und backt ihn bei 200 °C Ober-/Unterhitze für ca. 20–25 Minuten. Danach auskühlen lassen und als Tortentopping verwenden.

RNN_No-bake-Cheesecake_01_960_WZ
RNN_No-bake-Cheesecake_02_960_WZ

 

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    cookingCatrin
    13. Juli 2016 at 13:24

    Hallihallo!

    Du wurdest nominiert – für den Liebster Award!! 🙂 wir freuen uns sehr, wenn du dabei bist und mitmachst, hier findest du die Fragen, die dugerne beantworten darfst:

    http://www.cookingcatrin.at/liebster-award/

    Liebe Grüße! 🙂

    Antonia von cookingCatrin

  • Leave a Reply

    *