Chocolate/ Pastry heaven

Are you a cookie monster?

RNN_Cookies_04_FACEBOOK

Oh my! Goey Chewy Heaven! Wer mag sie nicht? Chocolate Chip Cookies. So schnell gemacht und immer eine wahre (Gaumen-)Freude! Wenn’s mal schnell gehen soll, greifen wir immer zu diesem Cookie-Rezept! Schneller, einfacher und köstlicher kann’s nicht werden. Der Teig muss nach der Herstellung nicht extra gekühlt werden. Diese Cookies sind super weich, die Schoko-Chips verschmelzen himmlisch mit dem zarten Butterteig. Einfach den Ofen anwerfen, geschwind den Teig mixen, die Cookies formen und dann … dann heißt’s leider warten. Unglaubliche lange 20 Minuten, in denen der Duft der Cookies bereits die Küche durchflutet. Eine minimale Abkühlphase von 3–4 Minuten haben wir mit einkalkuliert. Nach einer gefühlten Ewigkeit könnt ihr in die warmen Plätzchen beißen. Wer soviel Selbstdisziplin besitzt ab Backvorgang 25 Minuten zu warten, kommt in das volle Geschmackserlebnis der Cookies. Die Schoko-Plätzchen schmecken dann noch besser, nach so viel mehr! Jetzt kann’s nicht mehr besser werden, denkt ihr. Tja, da habt ihr wohl auf die Milch vergessen. 1 Glas Kokosmilch + 1 Choc Chip Cookie = a match made in heaven. Sie bringt den Geschmack der Schokolade noch einmal besser zur Geltung. Jetzt kann’s wirklich nicht mehr besser werden. Genug geschrieben, nun wird genossen! Achherrje, wo sind die ganzen Cookies hin? Die Dose war doch eben noch voll!

Goey Chewy Heaven! Chocolate Chip Cookies.

Rezept drucken
Für: 6 große oder 16 kleine Cookies Zubereitungs- und Backzeit: 20 min + 10–15 min

Zutaten

  • FÜR DIE COOKIES:
  • 113 g Butter oder Margarine (weich)
  • 100 g Feinkristallzucker
  • 50 g brauner Rohrohrzucker
  • 1 TL Vanilleessenz
  • 1 Ei
  • 1/4–1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Natron
  • 190–210 g Mehl
  • 80 g Schokoladetröpfchen
  • 50 g dunkle Schokolade oder Milchschokolade (in kleine Stückchen zerkleinert)*

Zubereitung

1

Legt zwei Backbleche mit Backpapier aus und heizt den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vor.

2

Den Chocolate-Chip-Cookie-Teig könnt ihr ganz einfach mit dem Handmixer zubereiten. In einer Rührschüssel die weiche Butter oder Margarine mit Rohrohrzucker und Feinkristallzucker vermengen. Dann die Vanilleessenz und das Ei unterrühren, dabei nicht zu stark mixen. Nun das Mehl, das Natron und das Salz in einer zweiten Schüssel vermischen und nach und nach zu der Butter-Zucker-Mischung geben und vorsichtig mit dem Mixer unterrühren. Wenn alles schön vermengt ist, gebt ihr die Schokoladetröpfchen und die zerkleinerte Schokolade hinzu und mischt sie mit den Händen unter.

3

Formt entweder mit euren Händen Kugeln** oder einem Eisportionierer 12 riesige oder mit einem Löffel 32 kleinere Cookies. Auf jedes Blech kommen entweder 6 große oder 16 kleine Cookies. Wenn ihr noch ein paar Schokoladetröpfchen übrig habt, könnt ihr ein paar auf den fertig geformten Kugeln platzieren. Die Tröpfchen sind backstabil und die Cookies sehen danach sehr viel netter aus.

4

Schiebt die Bleche nacheinander für etwa 10–12 Minuten (kleine Cookies) oder 14–16 Minuten (große Cookies) in das vorgeheizte Backrohr. Passt gut auf, dass die Cookies nicht zu lange backen, sie sollen schön chewy bleiben. Sobald die Masse fest aussieht, nehmt ihr die Kekschen aus dem Ofen und lasst sie auf dem Beckblech nachbacken bzw. auskühlen.

Hinweis

* Ihr könnt auch nur 130 g Schokoladetröpfchen verwenden und auf die 50 g zerkleinerte Schokolade verzichten. ** Wenn der Teig zu klebrig ist, könnt ihr noch 1–2 EL Mehl hinzugeben. Dann lassen sich die Kugeln besser formen

RNN_Cookies_03_FACEBOOK_B

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Tanja
    4. März 2016 at 0:10

    probier ich morgen gleich aus ☺️

    • Johanna
      Reply
      Johanna
      4. März 2016 at 8:23

      Das ist schön. 🙂 Gutes Gelingen!

    Leave a Reply

    *